TSG Ludwigshafen-Friesenheim - Die Eulen - 2. Handball-Bundesliga

Logo TSG Ludwigshafen-Friesenheim #WirfürLU DKB Handball Bundesliga

Trainer Ben Matschke verlängert vorzeitig bis 2020

• Ben Matschke bleibt Trainer des Handball-Zweitligisten TSG Ludwigshafen-Friesenheim. Der 34-jährige Lehrer, der im vergangenen Jahr zu seinem früheren Klub zurückgekehrt war, unterschrieb ein neues Arbeitspapier mit einer Laufdauer von drei Jahren.

Tickets für das Spiel in Leutershausen - Gästeblock ausverkauft

• Für das Derby der Eulen am Samstag, den 1. Oktober 2016 um 20 Uhr bei der SG Leutershausen ist der Gästeblock bereits restlos ausverkauft.

Dennoch besteht für Eulen-Fans die Möglichkeit, das Spiel live in der Heinrich-Beck-Sporthalle zu verfolgen. An der Abendkasse werden weitere Karten in unmittelbarer Nähe zum Gästeblock verkauft. Ein Vorverkauf für diese Karten wird allerdings nicht angeboten.

Die Eulen freuen sich auf viele Eulen Fans in Leutershausen!

Heimspiel gegen Dessau-Roßlauer HV verlegt

• Das ursprünglich auf den 26. Oktober 2016 terminierte Heimspiel gegen Dessau-Roßlauer HV hat einen neuen Spieltermin erhalten, gespielt wird nun am Mittwoch, 30. November 2016. Der Anwurf in der Friedrich-Ebert-Halle ist um 19.30 Uhr. Die Änderung wurde notwendig, nachdem die TSG Ludwigshafen-Friesenheim das DHB-Achtelfinale durch einen Erfolg über den VfL Gummersbach erreicht und der 26. Oktober 2016 für die Pokalspiele Vorrang hat.

Aktuelle News rund um die Eulen

8:0 Punkte sind besser als 6:0

8:0 Punkte sind besser als 6:0

• „Die sind jetzt mal fällig.“ Mit diesen Worten wurde ASV-Trainer Niels Pfannenschmidt in der Tageszeitung Westfälischer Anzeiger zitiert und fällig sollte die TSG Ludwigshafen-Friesenheim sein. Doch daraus wurde nichts für den mit 2:4 Zählern gestarteten letztjährigen Fünften der 2. Liga. Stattdessen kassierten Lars Gudat und seine Kollegen ihre dritte Saisonniederlage, verloren nach einem 14:17-Halbzeitstand mit 24:30 und das auch verdient.

„6:0 Punkte, das ist schon klasse, aber 8:0 wären besser“

„6:0 Punkte, das ist schon klasse, aber 8:0 wären besser“

• An dem Motto „Ein guter Start hat noch nie geschadet“ haben die Handballer der TSG Ludwigshafen-Friesenheim richtig Spaß. Zunächst lösten die Rothemden die beiden Heimaufgaben gegen Essen und Neuhausen, ehe der erste Ausflug auf dem Programm stand. Der führte das Team von Ben Matschke am letzten Dienstag nach Würzburg, wo Rimpar seine Heimspiele austrägt.

Alexander Feld und seine Kollegen legten einen ansehnlichen ersten Durchgang aufs Parkett, agierten kompakt in der Abwehr und im Angriff höchst effektiv und gingen mit einem 17:11 in die Pause.

Eulen machen 6:0-Punkte-Start perfekt

Eulen machen 6:0-Punkte-Start perfekt

• Die Ballwerfer der TSG Ludwigshafen-Friesenheim haben ihre erste Auswärtshürde erfolgreich genommen. In Würzburg siegte die Auswahl von Ben Matschke gegen die DJK Rimpar Wölfe verdient mit 30:27. „Wir waren besser“, sagte der 34-jährige Cheftrainer der Eulen, der sich, zusammen mit der Mannschaft, über eine makellose Bilanz nach drei Partien freuen darf. So erfolgreich sind die Rothemden in den letzten zehn Jahren in keine Spielzeit gestartet.

Aktuelle News aus der Presse

Aktuelle Jugend-News aus der Presse