TSG Ludwigshafen-Friesenheim - Die Eulen - 2. Handball-Bundesliga

Logo TSG Ludwigshafen-Friesenheim #WirfürLU DKB Handball Bundesliga

Husarenstück im Pokal – die Eulen stehen im Achtelfinale

• Die TSG Ludwigshafen-Friesenheim hat im DHB-Pokal für einen Paukenschlag gesorgt. Die stark dezimierte Mannschaft von Ben Matschke gewann in Fürstenfeldbruck das heutige Finale gegen den VfL Gummersbach mit 32:31 (17:16) und zog damit ins Achtelfinale ein.

Einzelticket-Vorverkauf gestartet

• Ab sofort können neben den Dauerkarten für die kommende Saison auch Einzeltickets für die ersten Spiele der Eulen in der Spielzeit 2016/2017 erworben werden. Dies ist entweder in der Geschäftsstelle der TSG Ludwigshafen-Friesenheim in der Luitpoldstraße 42 in 67063 Ludwigshafen oder ganz bequem im Online-Ticket-Shop möglich.

Aktuelle News rund um die Eulen

Eulen kämpfen gegen Gummersbach um den Einzug ins Achtelfinale

• Die TSG Ludwigshafen-Friesenheim steht im Finale der ersten DHB-Pokalrunde. Beim Final-Four-Turnier in Fürstenfeldbruck setzte sich die Auswahl von Ben Matschke gegen den Drittligisten Longericher SC mit 34:23 durch, nachdem sie zur Halbzeit mit 16:11 vorne gelegen hatte. Beste Werfer auf Seiten der Rothemden war Patrick Weber mit neun und Kapitän Philipp Grimm mit acht Treffern. Die Eulen, die mit nur insgesamt 11 Spielern angereist waren, dominierten die Partie und lösten diese Aufgabe eine Woche vor dem Rundenstart auf souveräne Weise.

„Ich hoffe, dass es zwei Spiele werden“

„Ich hoffe, dass es zwei Spiele werden“

• DHB-Pokal - am morgigen Samstag ist für die Ballwerfer der TSG Ludwigshafen-Friesenheim das Umschalten auf den Wettkampfmodus angesagt: „Jetzt geht es um was“, sagte Abwehrchef Gunnar Dietrich nach dem heutigen Abschlusstraining und am Ende der fünften Vorbereitungswoche. Nachdem die Eulen das Recht auf die Durchführung der Erstrundenspiele wieder zurückgegeben hatten, fand sich im TuS Fürstenfeldbruck ein Klub, der die drei Pokalbegegnungen ausrichten wird.

„Es gibt nichts Schöneres als Heimspiele in der Eberthalle“

• Seit 2007 ist Philipp Grimm für die TSG Ludwigshafen-Friesenheim auf der Platte unterwegs. Herausragend, weil nicht selbstverständlich, ist diese Vereinstreue bei einem Bundesligaklub. Nur drei Punktspiele hat der 31-jährige Linksaußen in seinen neun Jahren bei den Eulen verpasst, auch das ist ein außergewöhnlicher Wert. Der Kapitän des Handball-Zweitligisten, der in der letzten Runde 223 Treffer setzte und damit wieder einmal die interne Torjägerlist anführte, outet sich im folgenden Interview als großer Sportfan, nimmt unter anderem zum angedachten Harzverbot Stellung und äußert sich auch zur Vorbereitung auf die neue Saison.

Aktuelle News aus der Presse

Aktuelle Jugend-News aus der Presse