TSG Ludwigshafen-Friesenheim - Die Eulen - 2. Handball-Bundesliga

Logo TSG Ludwigshafen-Friesenheim #WirfürLU DKB Handball Bundesliga

Der Gesamtverein TSG Friesenheim

Logo des Gesamtvereins

Die TSG Ludwigshafen-Friesenheim Bundesliga-Handball GmbH hat ihre Wurzeln in der Turn- und Sportgemeinde 1881 Friesenheim. Der eingetragene Verein ist mit über 1.000 Mitgliedern einer der größten Sportvereine in Ludwigshafen am Rhein. Die Geschichte der TSG 1881 Friesenheim reicht bis in das Jahr 1881 zurück, als der Turnverein Friesenheim gegründet wurde. Er war einer der beiden Vorgängervereine der TSG. Im Jahr 1891 wurde von einer losgelösten Gruppe des Turnverein der zweite Vorgängerverein, die Turngemeinde Friesenheim, gebildet. Und obwohl es in den folgenden Jahrzehnten beiderseits mehrere Versuche gab, die Trennung wieder zu überwinden, sollte erst die Notzeit nach 1945 einen gemeinsamen Neubeginn bringen.

Das weitgehende Sportverbot durch die Besatzungsmächte, die katastrophale Lage der Bevölkerung im großflächig zerstörten Stadtgebiet von Ludwigshafen sowie langwierige Genehmigungsverfahren für die Wiedergründung hatten den organisatorischen Neubeginn des Sports nach Kriegsende erheblich verzögert. Erst im Frühjahr 1950 war ein Neuanfang möglich. Der Platz der Turngesellschaft konnte von den Behörden nur dann freigegeben werden, wenn der Verein den gleichen Namen trug. Somit erfolgte der gemeinsame Neubeginn von Turnverein und Turngesellschaft zwar unter dem Namen TG Friesenheim, doch die Traditionslinien beider Vereine kamen deutlich zum Ausdruck: einerseits im Personellen, denn Fritz Bonn vom ehemaligen Turnverein wurde Robert Kolbs Stellvertreter an der Führungsspitze des Vereins; andererseits im Erscheinungsbild, denn als Vereinsfarben wählte man nicht das blau/weiß der Turngesellschaft, sondern das traditionelle rot/weiß des ehemaligen Turnvereins. Es blieb schließlich der Hauptversammlung des Jahres 1954 vorbehalten, den Vereinsnamen in "Turn- und Sportgemeinde 1881 Friesenheim e.V." zu ändern.

Sportliches Aushängeschild der TSG Friesenheim ist die erste Männermannschaft, deren wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb aus dem Gesamtverein ausgekoppelt wurde. Sie spielt derzeit in der 2. Handball-Bundesliga. Die weiteren Männer- und Damenmannschaften sowie die zahlreichen Jugendmannschaften werden aber weiterhin überwiegend von der Handballabteilung der TSG Friesenheim geführt und können dabei ebenfalls einige Erfolge auf regionaler und nationaler Ebene aufweisen. Sportlich ebenfalls erfolgreich ist die Fechtabteilung, die mehrfach durch den Gewinn des Deutschland-Pokals im Damen-Degen von sich reden gemacht hat. Wie bei den Handballern liegt aber auch in der Fechtabteilung das Hauptaugenmerk auf der Jugendarbeit.

Die zahlenmäßig größte Abteilung der TSG Friesenheim stellen die Turner. In der Turnabteilung liegen die Schwerpunkte deutlich im Bereich Breitensport. Für alle Altersklassen von jung bis alt werden sportliche Aktivitäten angeboten. Auch die Jedermänner und die Ski- & Wanderabteilung sind in der Turnabteilung angesiedelt.

Mehr informationen über die TSG 1881 Friesenheim gibt es auf der Homepage des Gesamtvereins unter www.tsg-friesenheim.de.