Die Eulen Ludwigshafen

Logo Die Eulen Ludwigshafen Gemeinsam alles geben DKB Handball Bundesliga
- Mannheimer Morgen

Eulen Ludwigshafen beim HC Erlangen

Wiedersehen mit Büdel

LUDWIGSHAFEN. Es ist ein Spiel, in dem vielleicht etwas drin sein könnte: Die Bundesliga-Handballer der Eulen Ludwigshafen müssen am Samstag, 20.30 Uhr, in der Nürnberger Arena beim HC Erlangen ran. Die Pfälzer verloren ihre letzten sechs Spiele in Folge. Allerdings traf das Team von Coach Benjamin Matschke dabei auf Gegner, die in der Tabelle viel weiter oben stehen.

Die Eulen sind momentan mit 6:26 Punkten Vorletzter der Liga. Nun geht es für die Matschke-Truppe nach Erlangen. Die Mittelfranken liegen derzeit auf Platz 14 und haben lediglich drei Punkte Vorsprung auf die Eulen.

Der Ludwigshafener Torwart Kevin Klier relativiert allerdings: „Erlangen hat viel Qualität im Kader. Sie sind für mich keine Mannschaft, die gegen den Abstieg spielt.“ Auch Coach Matschke findet, dass der derzeitige Tabellenstand der Erlanger nicht dem Potenzial der Mannschaft entspricht: „Sie haben eine breite Bank mit maximaler Erfahrung, zudem hat der HC ein sehr gutes Torhüter-Gespann.“

Zwei Akteure des Liga-14. waren auch schon in der Metropolregion aktiv. Nico Büdel spielte bereits für die Eulen. Der frühere Nationalspieler und HC-Kapitän Michael Haaß war vor einigen Jahren bei den Rhein-Neckar Löwen als Spielmacher unter Vertrag.

Dass Matschke am letzten Hinrundenspieltag auf die drei wichtigen Spieler Robin Egelhof, Denni Djozic und Patrick Weber verzichten muss, macht die Sache sicherlich nicht leichter. bol