Die Eulen Ludwigshafen

Logo Die Eulen Ludwigshafen Gemeinsam alles geben DKB Handball Bundesliga
- Mannheimer Morgen

SIEG ÜBER GUMMERSBACH BRINGT VIEL SELBSTVERTRAUEN

Eulen wollen gegen Minden nachlegen

LUDWIGSHAFEN. Nach der starken Vorstellung am vergangenen Sonntag gegen den VfL Gummersbach peilen die Eulen Ludwigshafen am heutigen Donnerstagabend den nächsten Heimsieg in der Handball-Bundesliga an. Der Neuling empfängt um 19 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle mit dem punktgleichen GWD Minden (4:10 Zähler) einen weiteren vermeintlich direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt.

Der 28:24-Erfolg über den Altmeister hat dem Aufsteiger viel Selbstvertrauen gegeben. "In der ersten Halbzeit haben wir sehr gut gespielt. Im zweiten Durchgang hatten wir auch viel Glück", blickte Trainer Benjamin Matschke zurück, machte aber auch, dass die Partie nun abgehakt sei. "Mit Minden kommt eine sehr kampfstarke Mannschaft. Das wird wieder ganz schwer", sagt der Coach, der aber betont: "So wie wir uns derzeit präsentieren, das gefällt mir."

Einer der wichtigsten Spieler im Team sorgte gegen Gummersbach für einige Schrecksekunden, als er umknickte und sich das Knie hielt. Doch letztlich war es nicht so schlimm: Alexander Feld wird auch heute mitmischen können. Der Spielmacher ist der Stratege bei den Eulen und zugleich der verlängerte Arm von Trainer Matschke auf der Platte. "Wir wollen gewinnen, aber wir wissen, dass wieder einfach alles passen muss. Da dürfen wir uns keinen Durchhänger leisten", sagt der 24-jährige Spielmacher. Feld hat Respekt vor dem nächsten Gegner: "Minden hat sicherlich im bisherigen Saisonverlauf den einen oder anderen Punkt liegen lassen, andererseits in Wetzlar und zu Hause gegen Göppingen einen Zähler geholt." Feld warnt vor allem vor dem Rückraum der Westfalen: "Das ist eine sehr erfahrene Mannschaft. Das wird genauso eine schwere Aufgabe wie gegen den VfL."

Durak und Heß wieder fit

Im Vorverkauf wurden bislang 1500 Karten für die Begegnung abgesetzt. Bis auf den verletzten David Schmitt sind für die Partie gegen Minden wohl alle Leistungsträger der Eulen an Bord. Auch Rechtsaußen Pascal Durak, der seine Grippe auskuriert hat, steht wieder zur Verfügung. Gleiches dürfte für Rückraumspieler Oliver Heß gelten. Minden verlor zuletzt zu Hause gegen Melsungen mit 26:30, machte dabei aber eine gute Figur. bol