GWD Minden gegen die Eulen unter Zugzwang

„Minden muss gewinnen, wir wollen und können es.“ 04.09.2018 17:44 // kiri

Nach der Heimspielniederlage gegen den THW Kiel reisen die Eulen bereits heute nach Minden, wo es Morgen bei der GWD um zwei Punkte geht. Die Brisanz der Partie ist schon im Vorfeld gegeben: Sowohl Gastgeber Minden als auch die Eulen stehen in der neuen Saison noch ohne Punkte da. Minden hat dabei das erste Heimspiel gegen den amtierenden Deutschen Meister, die SG Flensburg-Handewitt und das Auswärtsspiel in Berlin jeweils knapp verloren. „Minden muss dieses Spiel unbedingt gewinnen. Wir können und wollen die Partie gewinnen“, so Eulen-Trainer Ben Matschke. Auch Rückraum Mitte Alex Feld erkennt die Wichtigkeit des Auswärtsspiels: „Es geht für beide darum, den ersten Sieg in der Saison einzufahren und das muss uns von der ersten Minute an bewusst sein. Zwei Punkte wären für die Moral enorm wichtig.“

In der vergangenen Saison bekamen die Zuschauer zwei spannende Partien zu sehen. Im Heimspiel der Eulen erzielten die Grün-Weißen wenige Sekunden vor dem Ende noch den Ausgleichstreffer und in der Ferne setzte sich Minden letztendlich knapp mit 29:26 durch. Mit den arrivierten Kräften Dalibor Doder, Christoffer Rambo und Marian Michalczik im Rückraum verfügt der Kader über eine hohe Qualität und Trainer Frank Carstens kann auf allen Positionen auf eine doppelt gute Besetzung zurückgreifen. Bis auf Neuzugang Savvas Savvas, der länger ausfällt, sind bei den Gastgebern wieder alle Spieler einsatzbereit. Dagegen muss Ben Matschke aller Wahrscheinlichkeit noch ohne Azat Valiullin planen. 

Anwurf ist um 19 Uhr in der Kampa Halle in Minden. Die Partie wird vom Schiedsrichtergespann Sebastian Grobe und Adrian Kinzel geleitet  und live von Sky übertragen

ideenKiND