Die Eulen Ludwigshafen

Logo Die Eulen Ludwigshafen Gemeinsam alles geben DKB Handball Bundesliga
- Pressestelle TSG Ludwigshafen-Friesenheim

Eulen verpflichten Rückraumshooter Stefan Salger

Foto: Harry Reis

LUDWIGSHAFEN. Handball-Erstligist Die Eulen Ludwigshafen verstärken sich auf der Rückraum Rechts Position mit Stefan Salger, der aus Stuttgart nach Ludwigshafen wechselt. Nach dem Verbleib in der DKB Handball-Bundesliga bekundeten die Eulen starkes Interesse gegenüber dem TVB Stuttgart und nach intensiven, stets fairen, Gesprächen kam es nun zur Einigung. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Die Eulen sicherten sich die Dienste des 2,07 m großen Linkshänders, der in der vergangenen Erstligasaison 83 Tore erzielte, für eine Spielzeit. Der 21-Jährige wird bei den Eulen mit der Trikotnummer 5 auflaufen.

Marcus Endlich: Mit Stefan hat sich ein weiterer junger Spieler mit großem Potenzial für uns entschieden. Wir hatten Stefan schon in der letzten Saison im Blick und haben seine Entwicklung intensiv verfolgt. Mit Stefan und Jerome Müller haben wir jetzt auf der rechten Rückraumposition zwei Junioren-Nationalspieler, die bereits viel Qualität mitbringen und doch noch nicht am Ende ihrer Entwicklung stehen. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm.

Ben Matschke: Es freut mich ungemein, dass uns die Verpflichtung von Stefan gelungen ist und ich ihn in der neuen Saison in seiner Entwicklung begleiten darf. Stefan ist kein Unbekannter für uns und bringt alle Voraussetzungen mit, die einen erfolgreichen Bundesliga-Spieler auszeichnen. Von seiner Torgefahr werden wir extrem profitieren und er passt perfekt in unser junges Team. Innerhalb dessen ergänzen sich Stefan und Jerome exzellent auf der äußerst wichtigen halbrechten Position.

Stefan Salger: Die Eulen Ludwigshafen haben in der letzten Saison eindrucksvoll unter Beweis gestellt, was es heißt, mit einem jungen Team in der Bundesliga zu bestehen. Jetzt freue ich mich darauf, Teil dieser Mannschaft sein zu dürfen und auf einige bekannte Gesichter aus den Junioren-Nationalmannschaften zu treffen. Ich bin sicher, dass sich der positive Eindruck bestätigen wird und ich unter Ben meinen nächsten Entwicklungsschritt gehen werde.