TSG Ludwigshafen-Friesenheim - Die Eulen - DKB Handball-Bundesliga

Logo TSG Ludwigshafen-Friesenheim #WirfürLU DKB Handball Bundesliga
- Pressestelle TSG Ludwigshafen-Friesenheim

Eulen haben Lizenz für die kommende Saison erhalten

(gek) Die Lizenzierungskommission der Handball-Bundesliga GmbH, der heuer Rolf Nottmeier, Olaf Rittmeier und Frank Bohmann angehörten, hat, neben der TSG Ludwigshafen-Friesenheim, 18 weiteren Zweitligaklubs, teilweise mit Auflagen verbunden, die Lizenz für die Spielzeit 2017/18 erteilt.

Die 19 Klubs in alphabetischer Reihenfolge:
EHV Aue, VfL Bad Schwartau, SG BBM Bietigheim, Dessau-Roßlauer HV 06, ThSV Eisenach, TV Emsdetten, TUSEM Essen, TuS Ferndorf, TV 05/07 Hüttenberg, HSG Konstanz, SG Leutershausen, TSG Ludwigshafen-Friesenheim, ASV Hamm-Westfalen, TV 1893 Neuhausen, HSG Nordhorn-Lingen, TuS N-Lübbecke, DJK Rimpar Wölfe, HG Saarlouis, Wilhelmshavener HV.

Der HC Empor Rostock erhält nur dann die Lizenz für die Saison 2017/18, wenn binnen einer Frist zum 4. Mai 2017 die Bedingung zum Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit erfüllt wird.