Eulen gegen Löwen - Derby in der Eberthölle

„Wir wollen den Fans ein spannendes Derby bieten“ 27.11.2018 16:55 // kiri

Derby, Klappe die Dritte. Am Donnerstag treffen in der Eberthölle die Eulen Ludwigshafen auf die Rhein-Neckar Löwen, den Meisterschaftsaspiranten von der anderen Rhein-Seite. Das Spiel startet um 19 Uhr, und schon jetzt freut sich die gesamte Handball-Region auf die Derby-Atmosphäre.

Der Vizemeister musste zuletzt eine Niederlagen-Serie verkraften: Auf das deutlich verlorene Topspiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Flensburg (20:27) folgten zwei punktlose Spiele in der Champions League. Sowohl Montpellier (26:31) als auch Veszprem (25:29) konnten Punkte aus der Mannheimer SAP-Arena entführen. Doch der Trend wurde gestoppt, denn am Sonntag siegte das Team um Cheftrainer Nicolaj Jacobsen in einem umkämpften Heimspiel gegen die GWD Minden (32:19) – ein Arbeitssieg. Die Personalsituation sieht bei den Gästen gut aus, Patrick Groetzki rückt nach kurzer Verletzung voraussichtlich wieder in den Kader.

Den Eulen fehlen mittlerweile alle Spielmacher. Nach Jan Remmlinger und Alex Feld wurde auch die Rückraummitte Pascal Bührer am Montag in der Ludwigshafener Unfallklinik erfolgreich operiert. „Wir müssen in der Woche vorm Derby mit dem Personal arbeiten, was wir haben“, erklärt Matschke. Der Cheftrainer will den Fans ein spannendes Derby bieten, „da sind in erster Linie wir als Mannschaft gefragt“, so Matschke. Mittelmann Jan Remmlinger dient seinen Kollegen während seiner Abstinenz als moralische Unterstützung neben der Platte. Am Donnerstag ist Motivation jedoch nicht nötig: „Im Derby gegen eine Spitzentruppe ist es nicht nötig, die Jungs zu motivieren. In solchen Spielen bringt jeder den maximalen Einsatz auf und neben der Platte“, so der Schwabe. Die sportliche Situation ist für alle Beteiligten klar, die Mannheimer sind in der klaren Favoritenrolle. „Doch wenn die Löwen uns eine Tür öffnen, müssen wir da sein und die Chance ergreifen. Wir wollen die Löwen ärgern“, erklärt der ehemalige Junglöwen-Kreisläufer Max Haider.

Anwurf der Partie um 19 Uhr in der Ludwigshafener Friedrich-Ebert-Halle. Einige Tickets sind durch ein nicht abgerufenes Kontingent in der Geschäftsstelle oder an der Abendkasse noch erhältlich. Die Partie wird vom Schiedsrichtergespann Adrian Kinzel und Sebastian Grobe geleitet. Pay-TV-Sender Sky überträgt das Derby wie gewohnt live.

ideenKiND