Die Eulen Ludwigshafen

Logo Die Eulen Ludwigshafen Gemeinsam alles geben DKB Handball Bundesliga
- Mannheimer Morgen

Eulen fliegen weiter Richtung Bundesliga

Die TSG Friesenheim bleibt in der zweiten Handball-Bundesliga auf Aufstiegskurs. Die Eulen gewannen gestern Abend vor rund 1500 Zuschauern in der Ludwigshafener Ebert-Halle gegen den Ex-Bundesligisten TV Großwallstadt hochverdient mit 29:25 (14:12) und sind damit in eigener Halle auch nach sieben Spielen weiter ohne Punktverlust. Nur in der ersten Halbzeit hatten die Friesenheimer zunächst einige Probleme mit den Mainfranken, die zweimal sogar mit einem Tor Vorsprung mit 10:9 und 11:10 (22.) führten.

Doch das war´s denn auch für die Gäste, die in der zweiten Halbzeit gegen die wie entfesselt spielenden Eulen kaum mehr ein Bein auf den Boden bekamen. Gegen die starke und meist hochkonzentrierte Eulen-Abwehr kein Durchkommen - und wenn doch einmal die Großwallstadter Stars wie Mirko Nikolic, Michael Spatz, Chen Pomeranz oder Hugo Lopez vor dem Torraum auftauchten, stand da mit Torhüter Kevin Klier (13 Paraden) ein Meister seines Fachs.

TSG Friesenheim: Klier, Bender - Klee, Weihrauch (n.e.), Grimm (8/4), Kogut (5), Claus (1), Dietrich (3), Lex (2), Fritsch (n.e.), Just (4/1), Claussen, Schwenzer (n.e.), Schmidt (6)

TV Großwallstadt: Putera, Lenz - Spatz (8/5), Fridgeiersson (2), Henkel, Eisenträger (3), Romero (1), Holst, Jakobsson (1), Nikolic (2), Arnaud, Kretschmer (1), Pomeranz (4), Kohlbacher (3).