Die Eulen Ludwigshafen - DKB Handball-Bundesliga

Logo Die Eulen Ludwigshafen Gemeinsam alles geben DKB Handball Bundesliga
- Die Rheinpfalz

Rückkehrer beflügeln TSG Friesenheim

Ludwigshafen. Die TSG Ludwigshafen-Friesenheim ist mit drei Punkten aus zwei Heimspielen gut aus der Winterpause gekommen. 33:22 (15:12) siegte die TSG gegen die HSG Düsseldorf (RHEINPFALZ am SONNTAG berichtete).

Der Druck des Gewinnenmüssens vor dem ersten Rückrundenspiel gegen die mittlerweile insolvente HSG Düsseldorf war vorhanden. „Angesichts der Tabellensituation zählte nur ein Sieg. Bis auf eine schwächere Phase in der ersten Halbzeit hatten wir die Partie jedoch gut in Griff”, sagte Kapitän Kevin Klier.

Der Torwart kehrte genauso wie der wichtige Spielmacher Andrej Kogut nach längerer Verletzung wieder in den Kader zurück. Wie schon gegen Bittenfeld am vergangenen Mittwoch gehörte Klier zu den Besten im TSG-Dress. Beim Stande von 21:14 machte der Keeper seinen Vertreter Max Bender Platz. Bender gefiel gegen Düsseldorf mit Paraden.

Seine neue Rolle im rechten Rückraum erfolgreich angenommen hat Felix Kossler. Der etatmäßige Rechtsaußen erzielte sechs Feldtore. Sensationell war sein Tor zum 24:15 (45.), als der Blondschopf aus ganz spitzem Winkel von Außen traf. „Der Sieg tut unserem Selbstvertrauen gut. Ich habe mich mit meiner neuen Rolle anfreunden können”, sagte Kossler.

Wann die etatmäßigen Halbrechten Nils Brandt und Mindaugas Veta in das Team zurückkehren, steht zurzeit noch in den Sternen. Aus der Not heraus scheint Trainer Thomas König mit dem aus Großwallstadt gekommenen Linkshänder die richtige Alternative gefunden zu haben. Das sehen auch seine Mitspieler: „Felix macht seine Sache momentan richtig gut. Davon profitiert unsere Mannschaft”, lobte Steffen Bühler.

Der Abwehrchef hielt mit seinen Mitspielern die Deckung gegen Düsseldorf bis auf wenige Ausnahmen gut zusammen. Nur zehn Gegentore ließ Friesenheim nach der Pause zu. „Wir haben uns den Sieg über eine kompakte Deckung erarbeitet. Auch wenn die Düsseldorfer einige Abgänge zu verzeichnen hatten, ist die Truppe nicht schlecht gewesen”, sagte Bühler.

Die Formkurve der TSG Friesenheim sieht Bühler ansteigen. „Wichtig für die Rückrunde ist, dass in Kevin Klier und Andrej Kogut wieder zwei entscheidende Leistungsträger dabei sind. Wir werden jetzt versuchen, von Spiel zu Spiel Boden gut zu machen”, blickt Bühler voraus.