Die Eulen Ludwigshafen

Logo Die Eulen Ludwigshafen Gemeinsam alles geben DKB Handball Bundesliga
- Die Rheinpfalz

Eulen verlieren in Erlangen

Handball. Nach drei Spielen ohne Niederlage kassierte Handball-Zweitligist TSG Ludwigshafen-Ludwigshafen gestern Abend beim HC Erlangen eine 21:25 (12:10) Niederlage. Dabei hätte mehr für die Mannschaft von Thomas König herausspringen können. Zur Halbzeit lagen die konzentriert aufspielenden Friesenheimer noch auf der Siegerstraße. Nach 14 Minuten führten die „Eulen“ durch einen verwandelten Siebenmeter von Felix Kossler sogar mit vier Toren (7:3). Friesenheim schien die Partie beim Tabellendritten gut im Griff zu haben. Die erste Führung nach der Pause erzielte für die Gastgeber zum 16:15 (41.) Oliver Hess. In 25 Minuten nach der Pause erzielte die TSG nur fünf Tore. Das war zu wenig. Diese Schwäche nutzte Erlangen konsequent aus. „Es wäre mehr für uns möglich gewesen. Technische Fehler und zu viele verworfene Bälle haben uns um einen möglichen Erfolg gebracht“, sagte TSG-Geschäftsführer Werner Fischer. (nau)